Komm mit!

VEGA ist eine klassiche 22-Meter Yawl mit viel Platz auf und unter Deck. Mit ihren 80 Jahren ist sie eine betagte Lady, die aber nichts von ihrer Eleganz eingebüßt hat. Das spürt man auch beim Segeln.

Die VEGA bringt ein ursprüngliches Segelerlebnis zu dir

Komm doch mal mit und lerne das Segeln von einer anderen Seite kennen. Im Team steuern wir das Schiff gemeinsam durch Wind und Wellen und genießen am Abend und in der Nacht den Platz an Deck beim gemütlichen Beisammensein.

Charakter gepaart mit Nostalgie

Auf der VEGA erleben wir noch wie man vor fast 100 Jahren gesegelt und gelebt hat. Die massiven Holzbalken haben über die Jahrzehnte ihren Charme und einen Hauch von Nostalgie bewahrt, den wir auch heute noch auf dem Schiff spüren könnt.

Törnplan 2017: Von den Balearen ins Ionische Meer und auf die Kanaren

Im Frühling starten wir mit großen Schlägen von unserem Winterliegeplatz in Südspanien über die Balearen, Sardininen und Sizilien bis nach Lefkada im ionischen Meer. Dort verbringen wir die Sommermonate mit Buchtenbummeln, bevor es im Herbst Richtung Kanarische Inseln geht. Auf unserer sehr geräumigen Yacht nehmen wir gern Mitsegler (Einzelreisende oder Gruppe bis zu 6 Personen) mit. Anfragen richtet bitte per Email an vega@vega-sailing.de

Über uns

Über uns
Wir sind Axel und Christine und segeln seit 2016 zusammen auf unserer VEGA. Vorerst besegeln wir das Mittelmeer zwischen Griechenland und Spanien, aber in Kürze soll es auch über den Atlantik gehen. Komm doch mal mit wenn du magst. Platz ist genug da :-)

Das Schiff

Das Schiff
Die VEGA ist ein aus Holz gebauter Traditionssegler. Mit 22-Metern Länge bietet sie ausreichend Platz für 8 Dauergäste in drei Kajüten und im Salon, sowie ggf. noch 2 weitere Schlafplätze in den Mannschaftskojen im Vorschiff. Sie hat schon mehre Transatlantiktörns hinter sich.

Highlight aus 2015: Die Tour mit den Segelrebellen

Im Juni 2015 ist die VEGA mit einer Crew Segelrebellen zu einem Törn durch die griechische Ägäis aufgebrochen. Hier ein kleiner Video-Zusammenschnitt der Reise Auf der Seite der Segelrebellen gibt es dazu einen Live-blog und Bordfunk-Telegramme zum Nachlesen. Daneben auch einige aktuelle Bilder. Hier der link: http://www.segelrebellen.com/live-blog-unterwegs/