Die Crew

Eigner und Skipper Axel

Axel

Axel (Mitte 50) hat als promovierter Biologe viele Jahre an Universitäten in Deutschland, Costa Rica gelehrt und geforscht, bevor er in den USA eine tenure-track Position als Professor erhielt. Er war auch 6 Jahre lang als Projekt-Evaluator für die Europäische Kommission in Brüssel und die NSF in den USA tätig.  2013 hat er nach seiner Scheidung und Neuorientierung den Ausstieg aus dem Hamsterrad gefunden.  2014 ist dann die VEGA sein Zuhause geworden, die er in einem ziemlich verwahrlosten Zustand übernommen und seither mit viel Geld und Liebe wieder restauriert hat.

Axel segelt schon seit über 30 Jahren, meist auf familien-eigenen Booten. Angefangen hat es mit Jollensegeln auf dem Steinhuder Meer (noch vor dem Abitur in der Schulzeit) und dem anschließenden Mithelfen beim Bau Papa`s erster 32-Fuß GFK-Yacht. Mit ihr ist er viele schöne Jahre in der Ostsee gesegelt, wo er auch erste Sturmerfahrungen gesammelt hat. Später wurden die Schiffe langsam größer und heute segelt er eine modern ausgestattete Dufour 455 und seine klassische Yawl VEGA. Axel hat bereits viele 1000 Seemeilen auf eigenem Kiel geskippert und auch schon mehrere längere Törns und Überführungen (darunter mehrere Wochen nonstop im Indischen Ozean) mitgemacht und geleitet.

Skipperin Christine

Christine (auch Mitte 50) war über 20 Jahre in der Werbung tätig und ist 2016 aus ihrem Job ausgeschieden. Sie segelt bereits seit vielen Jahren und ist, seit ihrem ersten Törn vor ca. 30 Jahren, vom Segelfieber infiziert. Bis sie 2011 den Sportbootführerschein See und in 2012 den SKS, sowie das SRC erwarb, hatte Sie bereits über mehrere Jahre Kojen gechartert und konnte im Rahmen dessen viele Erfahrungen in diversen Revieren,  mit ihren Besonderheiten sammeln. Sie ist inzwischen in ihre Aufgabe als verantwortliche Skipperin hineingewachsen. Seit Anfang 2016 ist sie auf der VEGA mit dabei. Allein auf der VEGA hat sie bereits in 2016, zwischen der Türkei und Spanien, schon über 5000 sm gesammelt. Aber auch schon vorher hat sie viele hundert Seemeilen auf anderen Booten hinter sich gebracht. Christine kocht auch sehr gern und vor allem unglaublich gut.

Christine ist im Bayerischen Inntal / Chiemgau geboren und aufgewachsen. Im Rahmen ihres Germanistik- und Archäologie-Studiums, als auch ihrer späteren Arbeit als Mediaplanerin in einer namhaften Agentur, zog es sie nach München, wo sie einen Großteil ihres bisherigen Lebens verbrachte. Sie spricht mehrere Sprachen. Wenn man Bayerisch als eigenständige Sprache betrachtet, sind es fünf an der Zahl 😉

6 Kommentare:

  1. Hallo das würde mir auch zusagen: Unterstützung für Menschen in der dritten Welt bei gleichzeitigem Spass beim Segeln. Natürlich braucht so ein altes Holzboot liebevolle Zuwendung, aber es macht nachher sicher viel Freude das Ergebnis der Bemühungen zu sehen.
    Ich bin nicht Handwerker, aber durch jahrzentelangen Bootsbesitz in Unterhaltsarbeiten recht firm, auch verstehe ich mich auf Dieselmotoren.
    Gesegelt habe ich auf allen Ozeanen. Mehr in einem Gespräch. Allerdings der Altersvorgabe entspreche um etwa 10 Jahre nicht.

  2. Hallo Axel
    Ich bin Rob 49 und Schiffführer auf dem Rhein!
    Ich glaube eure Projekte könnten auch meine sein und deswegen würde ich mich freuen wenn du mich kontaktieren könntest!
    LG.rob
    +4917624430655

  3. Hallo Ich bin der Sertan 42 lebe seit 2002 in Las Palmas und spreche 5 Sprachen und bin Berlin geboren. Bin in der Gastronomie tätig .habe von den Kanaren seegelschiffe auf die kapverden überführt war super bin handwerklich komplett gut Holz Metall Gastronomie alles was eigendlich anfällt .ihr könnt mich gerne abschreiben San.kann ich euch gerne mehr Information über mich geben.
    Hasta luego

  4. Ich 55 habe Elektriker gelernt und bin mit meiner Frau im Vorruhestand .

    Wir sind finanziell unabhängig (haben allerdings eine Katze) und sind gerne bereit ein paar monate mit sinnvollen Projekten zu verbringt.

    It would be nice if we could communicate in English but if not .. no problem

  5. Die VEGA interessiert mich. Ein Törn damit währe super. Wie werde ich Mitglied, was ist der Preis und was wird erwartet, auch finanziell. Preise finde ich leider nur zu Cocco, sicherlich schön und modern, was ich aber auch selber in Form einer Dehler habe, wenn auch nicht so groß.

  6. Hallo Alex, hallo Christine,
    eure Seite, noch mehr euer Schiff, macht Lust auf mehr oder Meer.
    Könnte mir sehr gut vorstellen euer Schiff und euch näher kennen zu lernen. Ich selbst segele seit 40 Jahren, angefangen auf div. Jollen u. anderem einem eigenem Flying Dutchman, mit ihm hab ich richtig segeln gelernt. ,
    Dann später Charter und in den 80iger 90iger Jahren auf eigenem Kiel, einem norwegischem Fischkutter zurückgebaut als Segler. Mit dem bin ich auf einer Überführung auf dem Rhein leider abgesoffen, übler Unfall. Das Seegericht hat mich freigesprochen. Danach wieder ein Oldtimermit der Familie im Ysselmeer und Wattensee und in den In den letzten 2000er Jahren Mittelmeer rauf und runter. in 2015 Cuba allerdings mit Skipper, den ich vor allem engagiert habe, um die Versorgungsengpässe zu meistern. Aber auch um seine besonderen Revierkenntnisse zu nutzen. Er hat uns einen Traumtörn beschert.
    Ich bin Baujahr 1950, abgesehen von versteckten Mängeln körperlich absolut fit, meine Lebensgefährtin Elke segelt aktiv mit, ist absolut seefest und auch bei richtig Wind immer wohl auf. Ostern geht es los mit Ansegeln auf einem holländischem Botter (befreundeter Eigner) danach überführen wir eine HR 32 von Fehmarn nach Holland Lelystad und Ende Septemper sind 2 Wochen im Revier der Ionischen Inseln fest gebucht/gechartert. Da mach ich den Skipper mit sehr eingespielter Crew auf einer 46iger Bavaria. Das zu uns oder mir.
    Wäre schön was von euch zu hören, ob ihr uns als Gäste vorstellen könnt auf eurem Schiff und unter welchen Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.